Herstellung und Vertrieb von metallographischen Ätzmitteln, Lösungsmitteln und Ätzzubehör.
Warenkorb - 0,00
Telefon: 02762 / 41 777 1
Problemstellung : Korngrößenbestimmung an induktiv gehärtetem Stahl

Problemstellung : Korngrößenbestimmung an induktiv gehärtetem Stahl

Die nachfolgenden Bilder zeigen die Ergebnisse des Ätzmittels „CRIDA HA“ an einem induktiv gehärteten Stahl mit der Bezeichnung 46MnVS6-BY.

Während die Ätzung an un- bis niedriglegierten Stählen im vergüteten Zustand mit „CRIDA QT“ in den meisten Fällen sehr gute Ergebnisse zeigt, werden mit zunehmenden Legierungsgehalten, sowie im Wärmebehandlungszustand „gehärtet“, die Korngrenzen nicht mehr ausreichend dargestellt. Abhilfe schafft hier unser Produkt „CRIDA HA“. Selbst in der gehärteten Zone mit einer Härte von ca. 60HRC werden Korngrenzen sehr gut sichtbar um eine exakte Korngrößenbestimmung zu tätigen.

Wie bei der Präparation mit „CRIDA QT“ bleibt ihnen auch hier die einfache Handhabung und eine enorme Zeitersparnis !

Handhabung bei diesem Ätzmittel:  Die (am besten frisch) polierte und getrocknete Probe vollständig in die Lösung eintauchen. Nach einigen Minuten die Probe entnehmen – hier sollte ein deutlicher Kupferniederschlag auf der präparierten Fläche ersichtlich sein – direkt (nur) unter fließendem Wasser abspülen. Die Probe im nassen Zustand ein bis zwei mal auf der stehenden Polierscheibe reiben und mit Ethanol abspülen, anschließend mit gängigen Verfahren trocknen.